HILFE! Stoffwindeln laufen aus – was ihr machen könnt.

Stoffwindeln laufen aus

Stoffwindeln laufen aus

– das kennen doch sicherlich fast alle neuen Stoffwickler, oder?

Heute trage ich mal jegliche Gründe für’s auslaufen zusammen und möchte euch alle Tipps und Tricks an die Hand geben, die ich kenne.

Auch bei mir lief zu aller erst jegliche Windel aus – woran das lag, erkläre ich euch.

Einlagen einwaschen?!

Ja, tatsächlich müssen Einlagen erstmal eingewaschen werden , damit sie ihre vollständige Saugfähigkeit erreichen können.
Nun, was heißt denn einwaschen?

Einmal waschen? Vielleicht zwei mal?

Nein, neue Einlagen müssen circa zehn Mal gewaschen und getrocknet werden, damit sie richtig saugen können und nicht nach 20-30 Minuten auslaufen.

Du kannst auch einen Eimer mit Wasser füllen und die Einlagen dann für 24+ Stunden dort einweichen – habe ich allerdings noch nicht ausprobiert, da ich die Einlagen brauchte 😉
Aber du kannst halt auch einfach relativ schnell wickeln, damit die Einlagen auch fix in der Wäsche sind und du waschen kannst.

Wie du es letzten Endes machst, ist egal – merk‘ dir nur, dass sie eingewaschen werden müssen , damit sie gut saugen.

Falsche Einlagen

Tatsächlich kannst du in die Windel auch ‚falsche‘ Einlagen reinlegen.

An Einlagen gibt es jede Menge, da den Überblick zu behalten ist ja fast unmöglich.
Hauptsache eine Einlage rein und gut ist?!

Nicht so schnell!

Es gibt große Unterschiede bei den Einlagen:

Hanf und Bambus z.B. haben ein großes Saugvolumen, aber dafür saugen sie auch nicht so schnell. Soll heißen, dass Bambus und Hanf immer ganz unten in der Windel liegen müssen.

Baumwolle saugt nicht so viel, dafür sehr schnell – Baumwolle sollte also oben liegen.

Was passiert, wenn Hanf oben liegt und Baumwolle unten?

Wenn das Kind jetzt uriniert , und gehen wir mal einfach davon aus, dass es ein ‚Vielpinkler‘ ist, also auch in einem großen Schwall piescht, dann trifft also ein kleiner See auf die Hanfeinlage. Die kann zwar normalerweise die Menge an Urin aufsaugen, aber nicht in so kurzer Zeit. Ein Teil sickert also durch zur Baumwolleinlage und der Rest wartet darauf, dass die Hanfeinlage weiter einsaugt.

Jetzt ist schon eine Menge bei der Baumwolleinlage angekommen und sie macht ihren Dienst – sie saugt schnell auf. Nun kommt aber der ganze Rest und das übersteigt einfach die Kapazitäten der Baumwolleinlage – bedeutet also, dass die Windel ausläuft.

Merke: Einlagen, die viel saugen können legst Du nach unten, Einlagen, die schnell saugen können , aber nicht viel aufnehmen können, legst Du immer nach oben.

Zu wenig Einlagen

Auch das passiert ganz oft – vor allem mit der Zeit, wenn das Kind plötzlich mit einem Schwall uriniert.

Da muss man ein bisschen rum tricksen, schauen wie/wann das Kind in die Windel macht.
Wenn das Kind im Schwall macht, dann ist es wichtig, dass es mindestens eine Einlage hat, die viel saugt , und eine Einlage, die schnell saugt. Also z.B. Baumwolle und Bambus.

Ich musste ein bisschen rumprobieren, bis ich das passende für meine Kinder gefunden habe (aktuell ein Ikea Waschlappen und ein Gästehandtuch/Bambuseinlage). Deshalb gib nicht direkt auf, sondern teste verschiedene Kombinationen, Windeln, Größen etc.

Die falsche Größe?!

Oft hat die Windel auch einfach die falsche Größe für das Kind – zu groß, zu klein, zu weit, zu eng.

Die wirklich passende Größe zu finden bedarf manchmal einiger proben. Die Windelhersteller/Verkäufer haben zwar eine Liste mit Größen für jedes Alter der Kinder, doch natürlich ist das eine dreimonatige Baby speckiger an den Beinen, als ein anderes.

Also, probiert aus – auch verschiedene Windeln. Nicht jede Windel, passt zu jedem Kind. Auch das kann sich im Laufe der Monate noch öfter ändern, denn das Kind bleibt nicht immer so klein, sondern wächst, nimmt zu, wird irgendwo schmaler wo es vorher viel Babyspeck hatte etc.

Fleece als Einlage

Fleece ist in dem Sinne keine Einlage. Sie dient nicht dazu, dass sie saugt, sondern ist lediglich dazu da, dass der Po des Kindes trocken bleibt.

Es leitet also jegliche Flüssigkeit weiter zu den Saugeinlagen.

Auch Vlies ist keine Saugeinlage – macht auch den Po des Kindes nicht trocken, sondern fängt den Stuhlgang auf.

Merke: Nicht Fleece/Vlies als Saugeinlage sehen und nutzen. Nur zum weiterleiten von Flüssigkeit/auffangen von Stuhl.

Kaputte Windel?

Vor allem bei gebrauchten Windeln gibt es immer ein Risiko, dass man kaputte Windeln bekommt. Ja, auch ich musste diese Erfahrung schon machen, allerdings möchte ich damit nicht sagen, dass ihr eure WIndeln von jetzt an nur noch neu kaufen sollt! 😉

Aber ja, es kann immer vorkommen, dass Windeln in den Trockner landen, in der prallen Sonne liegen oder oder.. Dann verabschiedet sich das PUL sehr gerne und somit halten die Windeln auch nicht mehr dicht. Somit müsste also eine neue Windel her, denn mit weiteren Einlagen lässt sich dieses Problem leider nicht beheben.

„Mein Problem war, dass sie auf einmal so schnell ausgelaufen sind und ich dachte das PUL wäre nicht mehr dicht.

Am Ende hab ich die Windeln gestrippt, das Waschmittel gewechselt und festgestellt, dass Jo mehr pinkelt, wenn er gestillt und Wasser/Tee/Saft getrunken hat.“ , sagte Lisa.

Die Windeln müssen also nicht immer kaputt sein, sondern letzten Endes waren es auch schlichtweg die falschen Einlagen für Lisas Kind.

Zu viel Waschmittel

Waschen ist auch so ein Thema für sich.
Du kannst eigentlich nicht viel falsch machen – du brauchst einfach nur Vollwaschmittel, ggf Essig (als Entkalker) und Waschnatron.

Kein teures „Stoffwindel Waschmittel“ (da werden mich die Verkäufer jetzt hassen, sooorry) wird benötigt. Wichtig ist, dass die Windeln bei 60° gewaschen werden (Enzyme etc pp)

Du solltest auch darauf achten, dass Du nicht zu viel Waschmittel nutzt und dass die Windeln „seifenfrei“ aus der Waschmaschine kommen.
Solltest du also Windeln haben, die noch voller Waschmittel sind, dann lasse sie nochmal einen Schnellwaschgang ohne Waschmittel durchlaufen.

Oder du strippst deine Windeln (kannst Du übrigens auch machen, wenn sie trotz waschen noch nach Ammoniak riechen) – ein bisschen Essig oder Zitronensäure in einen Eimer mit warmen Wasser geben und die Windeln einige Stunden darin einweichen. Danach gut ausspülen.

Hast du noch ein Problem, welches ich hier nicht aufgelistet habe? Dann schreibe es mir gerne in die Kommentare und ich ergänze es. 🙂

26 Kommentare

  1. Liebe Lisa, ich glaube ich habe beim Thema Stoffwindeln wirklich zu schnell aufgegeben. Sollte ich ein drittes Kind bekommen, werde ich es auf jeden Fall nochmal versuchen. Waschlappen klingt genial, Frotte saugt ja relativ schnell. Vielen Dank für die vielen Infos und dir noch eine schöne Stoffwindel-Zeit 🙂

    Liebe Grüße,
    Ella

  2. Liebe Lisa,
    erstmal danke für deine Ausführungen! Bei uns ist das so: wir haben ein Windelsystem (Baumwolle mit Baumwolleinlage und Überhose) nun 1 Jahr lang ohne Probleme benutzt und auf einmal läuft der Kleine (nun 18 Monate) ständig schon nach einer Stunde aus! Sowas schonmal gehört? Können sich die Ansprüche an ein System so prägnant und schnell ändern? Ich möchte so gerne weiter mit Stoff Wickeln, aber weiß garnicht richtig was zu tun ist. Wenn ich noch mehr Einlagen rein mache kann sich der Knirps ja garnicht mehr richtig bewegen…Und woher weiß man, dass die Überhosen kaputt sind?
    Viele Grüße von Steffi

    1. Hallo Steffi!

      Also Baumwolle hört sich zu wenig für ein so großes Kind an. Ich persönlich würde noch Bambus oder Hanfeinlagen kaufen und dann Bambus+Baumwolle reinlegen. Das sollte auch gar nicht übermäßig dick sein dann – tragen meine beiden „schon immer „ so und können sich sehr gut bewegen 🙂

      Was ist es für eine Überhose? Eine mit PUL? Dann siehst du es innen, dass die durchsichtige Schicht sich etwas löst – also Luft dazwischen ist. Dann ist die kaputt.

      Ich würde jetzt einfach darauf tippen, dass die Einlagen(menge) nicht mehr zu deinem Kind passt und sich da der Bedarf geändert hat.

      1. Danke dir vielmals für deine Antwort! Gut, an den Überhosen liegt es dann also nicht, denn die Gummischicht ist noch dran 🙂 Leider beschwert er sich aber wirklich sehr, wenn ich beides, also Baumwoll- und Bambuseinlagen benutze. Er kann dann auch wirklich nicht mehr gut laufen und das finde ich leider nicht so gut. allerdings sind die Baumwolleinlagen auch schon zum falten, also doppelt. Da muss ich dann evtl mal Einfache besorgen und nochmal ausprobieren. Habe zumindest schonmal rausgefunden, dass Bambus wirklich deutlich besser hält. Dennoch: so richtig lange halten die nicht. Deswegen letzte Frage: wie oft wickelst du dein Kind (natürlich wenn es nur gepieselt hat)? Wie lange sollte so eine Stoffwindel halten? Bei uns waren die vorher schon mind. 3 Std dicht, eher länger.
        Liebe Grüße,
        Steffi

        1. Huhu ! 🙂

          Ich empfehle ja gerne die Waschlappen von Ikea (Kinderabteilung) die sind echt flach und tragen halt dann nicht so auf. Und halt günstig 😅

          Ansonsten wüsste ich gerade auch nicht viel weiter – außer auf andere Windeln umsteigen . Die Totsbots Bamboozle sind aus Bambus und halten dementsprechend gut.

          Ist die Überhose etc in seiner Größe ? Es sind ja auch nur ungefähre Angaben ggf passt es nicht mehr zu ihm..

          Es kommt hier auf die Tageszeit an – also nach dem schlafen kann’s sein dass ich sie fix wickeln muss, weil halt mehr Urin raus kommt. Aber sie sind auch schon so weit, dass sie bei jedem Pipi sagen, dass sie eine neue Windel wollen – kann also alle 3h sein oder mal nach 30min sein.

      2. Hallo Steffi, Hallo Lisa,
        Ich hatte das gleiche Problem. Mit ca 17 Monaten war keine Windel mehr dicht.
        Ich benutze Überhosen mit Bambus, IKEA Waschlappen, StayDry Fleece, auch mal nur Mulltücher. Was eben gerade im Schrank oben liegt. Das Auslaufen passierte immer, egal was und wie viel in der Windel lag.
        Jetzt meine Erfahrung:
        Das Laufen war die Ursache. Der Kleine große Mann kann nun besser anhalten, daher kommt, wenn er pinkelt, ziemlich viel auf einmal. Und wenn er läuft und dabei die Windel im Schritt quetscht kann die Pipi daran vorbei Laufen wie auf einer Rutschbahn, bevor es weggesaugt wird.
        Wenn ihr jetzt also beim Wickeln kurz in die Windel greift und die Windel in der Mitte nach außen drückt, entsteht eine Kuhle und darin erst mal eine Pfütze beim pinkeln, es läuft aber, je nach Körperhaltung nicht mehr so viel vorbei, bis es von den Einlagen aufgesaugt werden kann.
        Im Sitzen klappt das also nicht ganz so gut.
        Aber es ist erst mal ein Anfang.

        Jetzt aber meine Frage:
        Die Bündchen saugen sich bei uns voll, wenn sie kurz mit Pipi in Berührung kommen. Ich habe schon alle Positionen versucht, durch den Schwall kommt aber immer etwas ans Bündchen.
        Am Anfang haben sie es abgewiesen, jetzt saugen sie sich voll und leiten nach außen an die Hose…
        Gibt es etwas, womit ich die Bündchen behandeln kann, dass sie nicht mehr nass werden? Lanolin oder dergleichen?
        Ich wäre über jeden Vorschlag dankbar.

        LG Franzi und Benedikt

        1. Hallo Franzi!

          Dazu wäre es wichtig zu wissen, was ihr für Überhosen nutzt! Ich glaube, dass Lanolin auf nicht-wollhaltigen Sachen eher mittelmäßig hält – meine Sorge wäre aber auch eher, dass dadurch die Überhose kaputt geht odder die Feuchtigkeit einfach direkt weitergeleitet wird , da es ja nicht aus Wolle, die fest aneinander verarbeitet und von Natur aus etwas Wasserabweisend ist, besteht.

          Ansonsten: andere Überhosen nutzen. Mehr kann ich gerade nicht antworten, da mir die Details fehlen, sorry.. :/

          Liebe Grüße
          Lisa

          1. Hallo Lisa,
            Erst mal Danke für die schnelle Antwort.
            Wir benutzen Milovia Überhosen, die super funktionieren, nur dass seit kurzem die Beinbündchen (ich denke sie sind aus Polyester?!?) die Flüssigkeit an die Kleidung weiterleiten.
            Ich denke nicht, dass zB Lanolin der Überhose schadet, aber es ist sicher nach jeder Wäsche verschwunden.
            Ich suche also nach einer dauerhaften Lösung die Bündchen wieder wasserabweisend zu bekommen.

        2. Hallo Franziska, ich habe gerade das gleiche Problem, sprich die Beinbündchen von den Milovia Überhosen saugen sich voll und dadurch auch die äußere Schicht der Windel. Habe auch schon an Lanolin gedacht. Hat du die Behandlung damals versucht und hat es was genützt oder hast du etwas anderes gefunden um die Beinbündchen wieder zu imprägnieren? Ich würde mich sehr über Tipps zu deinen Erfahrungen freuen! Viele liebe Grüße von Maria

  3. Hallo, wir haben das gleiche Problem (18Monate,verschiedene Höschenwindeln + Einlagen und Überhose aus PUL (blueberry capri und coverall, popolini und selbst genäht)). Der kleine Mann läuft ständig aus und nachts hält es auch nicht! Habt ihr eine Lösung für euer Problem gefunden?

  4. Hallo
    Mit was genau wascht ihr die stoffis?ich hab jetzt öfter gelesen dass das Vollwaschmittel von dm super sein soll🤔braucht ich da trotzdem noch Essig und waschnatron?

    1. Hallo!
      Jegliches Vollwaschmittel kannst du nutzen, ich habe immer das von Rossmann genutzt. Essig gebe ich als Entkalker hinzu und Waschnatron , damit die Windel bzw die Einlagen weiß bleiben bzw keine zu starken Flecken hinterher hat. An sich reicht aber das Waschmittel aus. 🙂
      Liebe Grüße, Lisa

  5. Hallo zusammen,

    das ist ja wirklich interessant, dass es auch noch andere Leute gibt, die das selbe Problem haben wie wir.
    Es kam in dem Artikel auch nicht richtig vor.
    Ich habe nach einem Jahr alle Milovia-Überhosen neu gekauft, da das PUL nicht mehr dicht war! Und ich habe keinen Trockner und ich habe die Überhosen NIE heißer als 60 °C gewaschen, also keine Ahnung, warum sie undicht wurden.
    Ich habe dann zum Testen 2 neue gekauft und mit den selben Einlagen benutzt, siehe da, sie hielten bombendicht!!
    Also alle Überhosen ersetzt, was echt ganz schön teuer war, weil wir glaube ich über 10 haben und ich dann eben keine gebrauchten mehr gekauft habe.
    Es hat mich damals SEHR geärgert, weil es bei diesen Überhosen ja hieß, man spart Geld, und man kann sie ja sogar für das nächste Kind weiter verwenden… haha.
    Jetzt ist sie 2 Jahre alt, und ich sehe schon wieder dass das PUL einfach nicht mehr so fest ist wie am Anfang.
    Es hat sich zwar nicht abgelöst, aber es sieht irgendwie trotzdem brüchig aus und hält nicht mehr so dicht.
    Inzwischen ist sie zum Glück tagsüber trocken, sodass wir uns nur noch nachts und beim Mittagsschlaf damit rumärgern müssen.
    Jetzt aber meine Frage. Ich habe alle alten Überhosen aufgehoben, kann man diese PUL Beschichtung irgendwie erneuern?? Kann ich sie zurückschicken, und dann kommt nochmal so eine Schicht darauf?
    Ich möchte diese teuren Überhosen wirklich nicht wegwerfen, aber sie weiter zu verkaufen kann ich absolut nicht verantworten…

    Viele Grüße an alle Betroffenen und schreibt doch ruhig gerne, ob ihr dieses Problem irgendwie gelöst habt 🙂

    Natalie

    1. Hallo Natalie,
      schwierige Frage mit dem Reklamieren. Ich glaube das wäre gegangen, wenn du direkt den Verkäufer bzw Shop kontaktiert hättest – nach so einer langen Zeit denke ich nicht, dass sich ein Shop drauf einlässt. Du kannst es natürlich probieren und es genau so erklären wie hier und dann auf Kulanz hoffen. Ansonsten gab es meine ich einen Trick , wie sich das PUL wohl wieder etwas reparieren lässt, bin mir da allerdings nicht mehr sicher und würde da mal – falls vorhanden – in Facebook Gruppen nachforschen!
      Unsere kaputten Windeln habe ich als Puppenwindeln ‚umfunktioniert‘ und andere halt aussortiert. Hilft nicht sehr weiter, aber ich wollte gerne deinen Kommentar nicht nur so in den Raum stellen 🙂

      Liebe Grüße, Lisa

      1. Hallo Lisa,

        vielen Dank für die Antwort!
        Ich habe gar nicht gemeint, dass ich es reklamieren möchte, obwohl ich 1 Jahr nicht sooo lange finde. Aber ich habe gemeint, dass die Hersteller sie einfach nochmal neu beschichten, so wie eine alte Teflon-Pfanne oder so 🙂
        Irgendwie ist das Plastik ja auf den Stoff gekommen, vielleicht könnte man den Schritt einfach wiederholen, ich würde dafür schon auch nochmal Geld bezahlen…
        Aber stimmt, das müsste man dann wahrscheinlich direkt im Shop nachfragen.
        Puppenwindel ist auch eine süße Idee, aber wir haben bestimmt 20 alte und 15 neue, und jetzt ist das 2. Baby unterwegs und ich mag auch nicht, wenn jemand fragt, sagen müssen, mit Stoff wickeln war super, aber wir haben 1 x pro Jahr die teuren Überhosen alle ersetzt…

        Vielen Dank trotzdem nochmal und viele Grüße

        Natalie

  6. Hallo Lisa,

    vielen Dank für die Antwort!
    Ich habe gar nicht gemeint, dass ich es reklamieren möchte, obwohl ich 1 Jahr nicht sooo lange finde. Aber ich habe gemeint, dass die Hersteller sie einfach nochmal neu beschichten, so wie eine alte Teflon-Pfanne oder so 🙂
    Irgendwie ist das Plastik ja auf den Stoff gekommen, vielleicht könnte man den Schritt einfach wiederholen, ich würde dafür schon auch nochmal Geld bezahlen…
    Aber stimmt, das müsste man dann wahrscheinlich direkt im Shop nachfragen.
    Puppenwindel ist auch eine süße Idee, aber wir haben bestimmt 20 alte und 15 neue, und jetzt ist das 2. Baby unterwegs und ich mag auch nicht, wenn jemand fragt, sagen müssen, mit Stoff wickeln war super, aber wir haben 1 x pro Jahr die teuren Überhosen alle ersetzt…

    Vielen Dank trotzdem nochmal und viele Grüße

    Natalie

  7. Hallo ich habe ein Problem egal was ich mache wenn mein Sohn in die Windel macht ist er gleich nass muss ihn komplett umziehen ich habe neue gekauft stoffwindeln dann gebrauchte aber es hilft einfach nichts ich schaue YouTube Videos an aber ich weiß es nicht was ich falsch mache vielleicht könnt ihr mir helfen

    1. Hallo Sabrina,

      magst du erzählen, welche Stoffwindeln du bisher ausprobiert hast und welche Einlagen?
      Folgende Probleme können sein: Stoffwindel passt nicht zum Kind, zu wenig Einlagen, zu viele Einlagen, nicht die „richtigen“ Einlagen.

      Liebe Grüße,
      Lisa

  8. Hallo Lisa.
    Seit einigen Tagen läuft die Windel meiner Tochter nachts extrem aus. Da geht wirklich eine ganze Ladung komplett daneben und ich wache auf, weil es pitschnass ist.
    Bisher hatten wir nie solche Probleme und ich war wirklich stolz, dass mit den Stoffwindeln nie etwas auslief. Für die Nacht nehmen wir Mullwindeln mit Booster zusammen und eine PUL Überhose von Bambino Mio.
    Meine Tochter ist sehr zierlich (8 kg mit knapp 16 Monaten), weshalb wir bisher mit der Größe 1 gut zurecht kamen. Seit sie dreimal nachts hintereinander ausgelaufen ist, dachte ich mir, es wird Zeit für eine Nummer größer. Aber es ist genau das gleiche passiert. Kann es sein, dass sie wie eine Art Zwischengröße hat und die kleine Größe schon zu klein ist, die größere aber noch nicht passt?
    Sie wälzt sich zur Zeit auch extrem im Schlaf, so dass die Windel vielleicht auch einfach nur verrutscht?
    Hättest du einen Lösungsvorschlag? Wären Windeln zum Knöpfen besser?

    Viele Grüße
    Mirka

    1. Hallo liebe Mirka,

      So pauschal kann ich das natürlich nicht beantworten und es kann halt einige Gründe geben.

      Wir hatten meist PUL Hosen zum Knöpfen, das ließ sich einfach nochmal besser anpassen.
      Es kann aber auch sein, dass deine Tochter Nachts nun eine andere Zusammenstellung an Einlagen braucht.

      Da würde ich einfach nochmal herumprobieren. Vielleicht statt der Mullwindel eine Bambuseinlage verwenden und dazu den Booster.

      Was du natürlich auch probieren könntest wäre eine andere Überhose zu nutzen, wenn alles andere nicht viel gebracht hat, denn du schriebst dass sie sich viel bewegt nachts. Wobei es eigentlich kein Problem sein sollte, da sie sich ja tagsüber auch bewegt. 😅

      Ich würde dir aber gerne die Überhosen von Nahtkäfer ans Herz legen. Die haben einfach eine sehr gute Form. ☺️

      Liebe Grüße
      Lisa

  9. Guten Tag,
    Mein Sohn, 7 Monate, läuft seitdem wir die stoffis verwenden so gut wie immer aus. tagsüber muss ich alle 2 Stunden wickeln weil er sonst an den Bündchen nass wird. Wir benutzen die milovia Überhosen und die Mikrofaser Einlagen von milovia. Für die Nacht sind es sogar bis zu drei Einlagen, zwei Bambus und eine milovia Mikrofaser stay dry Einlage, alles in Größe L, damit ist er noch vor dem morgen leider immer nass. Ich habe ein paar milovia Überhosen, wo sich das PUL auch gelöst hat.. dabei haben wir auch keinen Trockner und immer nur bei max. 60°C gewaschen. Das PUL sieht an sich aber noch voll intakt aus, es hat kein Loch und keine Risse.. kann man die Windeln dann nicht mehr benutzen? Mir geht es bisschen auch so wie oben beschrieben, ich Wickel sehr gerne mit stoffis, aber wenn ich jetzt schon nach 7 Monaten alle Außenwindeln ersetzen muss, dann geht das schon ordentlich ins geld :-/
    Was kann ich ausprobieren um dieses lästige auslaufen zu verhindern?

    1. Hallo Agnes,
      Erstmal, fühl dich gedrückt! Ich kann es nachvollziehen, dass man einfach wieder auf Wegwerfwindeln umsteigen möchte.

      Ich kann dir raten, dass du statt zwei Bambuseinlagen evt eine Hanfeinlage noch kaufst und die ganz unten reinlegst. Die Mikrofaser Einlage „Stay Dry“ kenne ich nicht, klingt aber eher wie eine Art Fleece, die den Po nur trocken halten soll? Leider nehmen die KEINE Feuchtigkeit auf sondern geben sie direkt weiter. Die Bambus Einlagen können zwar viel aufnehmen, aber nur langsam, spricht, du brauchst ganz oben eine Einlage die in kurzer Zeit viel aufsaugt , damit die Einlage darunter bisschen Zeit hat es dann auch aufzusaugen. Klingt evt komplizierter als es ist. 😉 das zum Thema Nachts.

      Für Tagsüber kann ich dir auch andere Einlagen empfehlen. Ich habe Mikrofaser ausschließlich mit einer weiteren Einlage genutzt. Oft Bambus. Mikrofaser alleine saugt fix, aber nicht genug und alles was zu viel ist fließt dann durch.

      Gr. L scheint mir viiel zu groß für so ein kleines Würmchen zu sein. (Wobei ich jetzt auch nicht die genauen Angaben zu den Milovias kenne) Zu große Windeln/Einlagen können halt auch dazu führen, dass die Windel leider nicht perfekt sitzt und es daher dann fix ausläuft.

  10. Hallo Lisa,

    Wir haben das Gleiche Problem. Seit 3-4 Wochen läuft unser Sohn ständig aus.
    Ich habe unten Hanf (Thirsties) darauf extra angeschafft Bambus/ Baumwoll Prefolds (xkko) oder Einlagen (LL). Es hilft alles nichts. Die Windel läuft aus. In der Mitte ist alles nass bei den Einlagen und es kommt raus. Eben wieder passiert nach nicht mal 1h.

    Er ist jetzt 22 Monate und ich wäre so traurig jetzt noch umsteigen zu müssen 😪😪😪 und in der Kita wird er auch jeden Tag umgezogen 😞

    Bin auch verzweifelt

    LG Vanessa

    1. Hallo Vanessa,
      Dass die Windeln kaputt sind, ist ausgeschlossen, oder?

      Ansonsten kann ich nur sagen, dass es tatsächlich sein kann, dass die Windeln einfach nicht mehr zum Kind passen.
      Das hatte ich mit meiner Tochter auch, ich glaube sogar zweimal. Ist auch gar nicht ungewöhnlich, da sie ja mit zunehmendem Alter sich mehr und auch anders bewegen als ein kleiner Säugling.

      Ich würde mal bei einem guten Stoffwindelshop anfragen ob es eine Art „Testpakete“ gibt mit verschiedenen Windeln und dann schauen was zu deinem Kind passt.

      Es ist super nervig und anstrengend, fühl dich gedrückt!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Melde dich für meinen Newsletter an und Du bekommst meine „10 Tipps für mehr Ordnung im Familienhaushalt“ kostenlos als E-Book!