Kleinigkeiten, die glücklich machen.

Es ist diese leere die mich Phasenweise überkommt.

Einsamkeit.

Dabei bin ich doch gar nicht alleine – ich habe zwei tolle Töchter an meiner Seite.

Ja, es ist einfach was anderes – vor allem weil sie noch nicht sprechen oder nur sehr undeutlich .

Umso mehr versuche ich mir die guten, tollen, schönen Sachen vor Augen zu halten – es so lange festzuhalten wie es geht.

Seien es die morgendlichen Sonnenstrahlen, die am Mittag durch graue Wolken verdrängt werden.

Die innige Umarmung meiner großen Tochter. Die vielen Küsse die sie mir und ihrer Schwester schenkt.

Die Ruhe, wenn ich abends im Bett liege und die Kinder schlafen. Auch das genieße ich.

Und weil man das ganze viel besser verstehen kann, wenn man ein Bild vor Augen hat:

Hier ein paar Ausschnitte zu Sachen die mich glücklich machen!

image

Sonnenuntergänge und auch Aufgänge sind soooo schön. Nun muss es nur noch wärmer werden.
Wenn ich morgens Sonnenschein sehe, dann werde ich direkt motivierter – ist das bei euch auch so?

Oft habe ich direkt Kopfschmerzen, wenn alles so grau in grau ist und dann mag ich am liebsten den ganzen Tag verschlafen.

image

Schon mal Cronuts gemacht? Nein? Dann wird’s Zeit! Super lecker! Wenn ihr dazu ein Rezept haben möchtet, dann sagt bescheid und ich schreibe es euch auf 🙂

image

Zeit zum Lesen ist auch immer gut! Leider ist dieses Bild schon etwas älter, das Buch schon durchgelesen und die Zeit noch weniger geworden. Aber es kommen auch wieder bessere Zeiten – denke ich.

image

Muss ich wirklich was dazu sagen? Sie ist so zuckersüß , ich kann gar nicht beschreiben wie toll sie ist!
Und sie unterscheidet sich so sehr von ihrer großen Schwester. Sie ist soo kuschelbedürftig, das finde ich total toll 🙂

image

Und auch diese kleine Blumenprinzessin ist mit das Beste was mir passiert ist ❤ Wie groß sie schon geworden ist und dass sie schon recht gut sprechen kann bzw kann ich sie immer besser verstehen 🙂

image

Lackierte Nägel machen mich irgendwie auch glücklich. Bei mir splittert der Lack leider so schnell ab, ich habe auch so extrem weiche Nägel (vielleicht kennt da ja jemand einen Trick?!)
Zum Geburtstag möchte ich mal Gelnägel (auf dem Naturnagel) haben, mal schauen ob das gut hält, da habe ich leider auch einmal schlechte Erfahrungen gemacht.

image

Neben den kleinen schlafenden Engeln zu liegen macht mich auch soo glücklich und beruhigt mich ungemein 🙂 Und ich denke, dass es auch mit das Beste ist, was ich ihnen (gerade jetzt) geben kann. Meine Nähe, Liebe und Sicherheit und das geht hier am Besten im Familienbett, welches nun ein reines Mädelübernachtungscamp ist. 😀

image

Und wenn sie immer so schmusen und so herzlich zu einander sind , dann könnte ich direkt losheulen ! Es ist doch einfach wunderbar, was für Kleinigkeiten einen glücklich machen können . Und die beiden haben auch so Spaß daran sich innig zu umarmen und abzuknutschen. Video dazu findet ihr auf meinem Instagram Profil 🙂

Was sind eure Kleinigkeiten , die eure Stimmung heben?

Sind es auch solche einfaches Dinge wie bei mir oder seid ihr anspruchsvoller ? 😀

Eure Lisa

7 Kommentare

  1. Hallo Lisa,
    mich erfreuen Blumen. Ich arbeite als Dauernachtwache in einer Demenzwohngruppe. Immer wenn ich mit meinem Turn starte, gönne ich mir ein Strauß Tulpen oder Rose. Zusammen mit dem Bild von meinen Kids verschönern sie mir meinen Arbeitsplatz.
    Sonst kann ich mich Dir nur anschließen. Ein gutes Buch und Zeit zum lesen- traumhaft. (Allerdings fehlt mir letzteres)
    Sonst stimmen mich Dinge wie ein Dach über dem Kopf, immer etwas zu essen im Haus, finanziell keine Sorgen tief dankbar und lassen mich demütig werde. Ich bin gesegnet mit 2 wundervollen Kindern was will ich mehr…

  2. Bei mir ist es ähnlich. Glücklich macht mich immer meine Tochter. In Allem, was sie tut. (Ok Meckern nur bedingt)
    Ich liebe es zu lesen – das was bingewatching mit Serien ist, konnte ich mit Büchern. Hauptsache viele Seiten. Dafür hab ich jetzt als Mama nur noch selten die Ruhe.
    Sonne macht mich auch fröhlich.
    Meine Familie, mein Freund und meine Freunde. Mal in Ruhe einen Kaffee trinken. Die neuste Folge Grey’s Anatomy oder eine ungestörte Dusche.
    🙂

  3. Liebe Lisa!

    Auch wenn die Kiddis noch so jung sind, ist es manchmal erstaunlich wieviel sie verstehen und ohne Sätze kommunizieren können. Wichtig ist, dass du selbst nicht zu kurz kommst. Ich kann mir vorstellen, dass wenn es sich viel um die Kinder dreht, dass man dann selbst sich nicht mehr schafft zu verwirklichen. Zumindest sehe ich das in meinem Umfeld. Das ist schade! Wenn Freunde mich besuchen tut das gut, Kaffee trinken, Rituale schaffen bei denen ich mich nur mit mir beschäftige. Ich habe z.b. mit meinem Bruder und dessen Neffen via Skype gefrühstückt XD. das war richtig toll 😀 wir wohnen zu weit weg auseinander. Lg Onko

  4. Liebe Lisa,

    das ist ein ganz wundervoller Artikel, mit wunderschönen Bildern.

    Du hast absolut Recht! Leider wird die Zeit immer knapper und ich habe manchmal das Gefühl, sie rast an mir vorbei und ich komme nicht hinterher.
    Momentan habe ich nur ganz wenig Zeit für Dinge die ich Liebe. Ein Buch konnte ich seit Schmatzipuffers Geburt nicht lesen, aber wenigstens mal einen Film schauen und etwas in Ruhe kochen und backen. Das und das abendliche kuscheln, zu dritt reicht mir gerade völlig aus. Leider wird die Zeit zu schnell heranrücken in der Schmatzipuffer nicht mal mehr einen Schmatz haben möchte.??

    Alles liebe und Grüße,
    Kathi

    P.s: Schau mal, hier hab ich über unseren (Nicht-) Urlaub, zum Thema Auszeit für mich berichtet.☺?

    https://geliebtes-kind-motzibacke.de/2016/04/13/familienurlaub/

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Melde dich für meinen Newsletter an und Du bekommst meine „10 Tipps für mehr Ordnung im Familienhaushalt“ kostenlos als E-Book!