Veganes Kürbis-Chili

Veganes Kürbis-Chili

27. Januar 2016 0 Von Lisa

Wer mir auf Instagram oder Facebook folgt, der weiß, dass ich letztens ein veganes Chili gekocht habe. Inspiriert wurde ich auf Pinterest, habe es aber etwas abgewandelt.

Es passt so super zu der trüben, kalten Jahreszeit, aber für eine Party oder ähnliches auch super geeignet!

Selbst meinen Mann konnte ich davon überzeugenChili ohne Fleisch? Ja es geht wirklich! Schmeckt meines Erachtens auch besser.

Alle Zutaten habe ich bei unserem hiesigen Bioladen gekauft – das ist euch natürlich freigestellt – dort gab es jedoch das Kürbispüree, welches ihr benötigt .

Hier die Zutaten :

1 Dose Kürbispüree

2 kleine Dosen gestückelte Tomaten (geht auch eine große Dose)

1 Dose Mais

1 große Dose Kidney Böhmen

1 Glas weiße Bohnen

2 Paprika

1 Zwiebel

Ca 600ml Gemüsebrühe

Salz

Pfeffer

Chilipulver

Paprikapulver

2 TL Zimtpulver

Zuerst schält und würfelt Ihr die Zwiebel und dünstet sie in einem großen Topf an. (Vorher etwas Pflanzenfett erhitzen.)

Die Paprika würfelt Ihr ebenso und gebt sie hinzu und lasst es nochmal etwas andünsten.

Den Mais und die Bohnen abtropfen lassen und zusammen mit dem Kürbispüree und den gestückelten Tomaten in den Topf geben.

Gewürze und Gemüsebrühe hinzufügen , aufkochen lassen und das ganze auf mittlerer Stufe für 15-20 Minuten köcheln lassen.

Sollte es zu wenig Flüssigkeit sein, gebt Ihr einfach noch etwas Gemüsebrühe hinzu.
Bei zu viel Flüssigkeit etwas Mehlschwitze bzw Soßenbinder reingeben.

Das ganze könnt Ihr mit einem Baguette servieren. 

(Ja, ich habe ein Kräuterbaguette genommen, und ja, es ist nicht vegan. Geht ja auch nicht um’s Brot. Hihi)

Falls Ihr es nachkochen solltet, lasst es mich gerne bei Facebook oder Instagram wissen! 

Print Friendly, PDF & Email