Neues Haustier, Shane Dawson & Weihnachtsgeschenke

Neues Haustier, Shane Dawson & Weihnachtsgeschenke

4. Januar 2019 2 Von Lisa

(Post enthält affiliate Links)

Hallo ihr lieben Menschen, die wenigen, die wahrscheinlich hier noch lesen, weil seit über einem halben Jahr nichts(!) mehr gepostet wurde und dieser Blog auch ungefähr die gleiche Zeit über offline bzw im Wartungsmodus war.

Ich weiß eigentlich nicht über was ’sinnvolles‘ ich schreiben kann, aber ich möchte wirklich mal wieder hier etwas hochladen. Nicht nur weil ich monatlich Geld für diese Seite bezahle, sondern auch einfach , weil mir das schreiben immer Spaß gemacht hat und ich mein ’neues 2019-Ich‘ (haha, das ist nur ’n Witz. Niemand ändert sich über die Silvesternacht hinweg. Oder?!) überreden möchte, dass ich auch immer noch am Schreiben Spaß haben kann.

Ich bin ehrlich, derzeit habe ich keine Lust über Kinderthemen und Haushalt zu schreiben. Wahrscheinlich bin ich einfach so extrem ausgelaugt von diesem ‚Alleinerziehend und überfordert-sein‘ , dass ich keine Lust habe, mich damit zu befassen. Ist nicht so, dass ich diese Themen kacke finde, aber sie passen gerade nicht hier her. Kommen sicher irgendwann wieder – ich hoffe ihr wenigen bleibt trotzdem bei mir! 🙂

Natürlich hat sich hier in meinem/unserem Leben einiges Verändert und seit ich das letzte Mal etwas veröffentlich habe, war das komplette restliche Jahr einfach unglaublich! Unglaublich toll, manchmal unglaublich traurig, unglaublich stressig, unglaublich unglaublich halt. You know what I mean, right?

Um euch mal einiges davon zu erzählen, starte ich mal mit dem Aktuellsten:

WIR HABEN EIN NEUES FAMILIENMITGLIED!

Und zwar einen gaaanz tollen 2,5 jährigen Kater, den ich von meiner besten Freundin (hi Nani!) übernommen habe. Er sieht typisch Stubentigermäßig aus (ist das jetzt eine gute Beschreibung , sodass ihr DAS Bild von ihm vor Augen habt? Wahrscheinlich nicht.) und kommt mit den Kinder super klar. Also wirklich super – denn sie wollen andauernd kuscheln und spielen und er lässt das über sich ergehen. Ich glaube, es gefällt ihm sogar.

Anderes Thema: Shane Dawson.

Schon mal gehört? Ich bis vor einer Woche (auch) nicht. Und dabei ist er ein mega großer, erfolgreicher YouTuber! Und ich LIEBE seinen Content, auch wenn einiges echt gruselig ist.
Wer ihn also noch nicht kennt, springt mal rüber (ist allerdings englisch-sprachig, falls du kein englisch verstehst, empfehle ich es dir nicht.) und schaut euch seine Videos an.

So, letztes Thema für heute:

Weihnachtsgeschenke!

Ja, Weihnachten ist vorbei (Gottseidank!) und natürlich haben meine Kinder einige coole Geschenke von Verwandten und Freunden (und mir) bekommen. Einige verlinke ich euch hier , denn ich finde diese Spiele einfach echt cool, und Geburtstage stehen sicher für einige wieder bevor und vielleicht inspiriert das ja den ein oder anderen von euch.

Wir spielen einkaufen„*

Dieses Spiel haben sie von ihrem Onkel geschenkt bekommen und finden sie einfach soooo cool (wirklich, K2 sitzt neben mir und baut es gerade wieder auf). Bisher weiß ich noch nicht, ob es tatsächlich zum Verständnis von Budgets und Preisen und Sparen etc beiträgt, aber sie verstehen das Spiel und das ist ja schon mal etwas.

By the way: ich habe gerade gesehen, dass das Spiel im Angebot ist!

TipToi Starterset Weltreise-Buch* & TipToi Starterset Erste Zahlen*

Beide Kinder haben TipToi Starter-Sets zu Weihnachten bekommen und ich bin begeistert und trotzdem noch nicht ganz zufrieden.

Die Bücher sind super gemacht und es sind auch Altersempfehlungen angegeben und natüüürlich ist es ganz logisch, dass es nur Empfehlungen(!) sind und das manche Kinder es früher und manche es erst später spielen/lesen/wasauchimmer können.

Beide Bücher finde ich relativ schwer und vor allem beim ‚Erste Zahlen‘ Buch hätte ich anderes erwartet. Klar, Erwachsene ‚müssen‘ helfen und begleiten , aber dass ich es letzten Endes alles alleine mache, weil das Kind die Zahlen nicht (lesen) kann (Zählen klappt! Daran scheitert es nicht) oder die Aufgaben nicht ganz Altersentsprechend gestellt sind, empfinde ich halt als kleiner Abzugspunkt. Wobei sich das alles ja auch ändern kann/wird, sobald etwas Zeit verstrichen ist und wir uns mehr damit befasst haben. Kinder lernen da ja auch schnell 🙂
Wobei ich persönlich diese Sachen nicht gekauft habe, damit die Kinder etwas lernen! Das tun sie ganz von alleine, sobald sie sich dafür interessieren. Und mal ist es ganz interessant und ein anderes Mal nicht. Und das ist vollkommen in Ordnung so.

So, das war alles von meinem heutigen Post und meinem ‚Life-Update‘ oder sowas in der Art.
Was gab es für eure Kinder zu Weihnachten?

Eure Lisa

*die folgenden Links sind Affiliate Links von Amazon. Ihr zahlt dadurch nicht mehr 🙂