Artikel
124 Kommentare

Rezension & Verlosung | „ICH! WILL! ABER! NICHT!“

Lang lang ist es her, dass ich auf Facebook angekündigt habe, dass ihr die Chance habt, das tolle Buch von Susanne Mierau bei mir zu gewinnen.

Hier also heute die Rezension und das Gewinnspiel. 🙂

„ICH! WILL! ABER! NICHT!“

Jedes Elternteil kennt es: zwischen dem ersten und dritten Lebensjahr kommen Kleinkinder in die sogenannte „Trotzphase“ oder mittlerweile auch bekannt als Autonomiephase.

Sprich, sie lösen sich Schritt für Schritt von den Eltern und werden selbstständiger. Dann kommt ein wütendes „ICH KANN DAS SCHON ALLEINE!!“ oder es gibt Wutanfälle nach dem anderen.

Susanne Mierau erklärt in ihrem Buch super verständlich was in diesen Jahren in der Entwicklung der Kinder passiert, warum sie manchmal nach Selbstständigkeit schreien und im nächsten Augenblick gerne wieder von Mama oder Papa behütet werden wollen und es scheint, als würden sie niemals selbstständig werden.

Das Buch umfasst viele wichtige Themen, wie z.B. das Essverhalten, Streitigkeiten unter Geschwistern, das Schlafverhalten … 

Was ich aber besonders wichtig finde, ist, dass sie ganz speziell nochmal erwähnt, dass Kleinkinder sich niemals(!) absichtlich so verhalten, dass die Beziehung zu den Bezugspersonen darunter leiden könnte. Ein Kind würde z.B. nicht mit Absicht die Eltern beißen worauf dann eine Bestrafung für das Kind folgt. Das Beißen wäre nur ein Symptom einer Ursache, z.B. Überforderung mit einer Situation, Gefühlschaos, Phase einer Entwicklungsstufe etc.

Susanne schreibt also: „Weil sie in vielen Bereichen noch lange Zeit Unterstützung benötigen, gefährden sie diese Verbindung nicht und halten sie selbst dann aufrecht, wenn Eltern ein Äußerst negatives Verhalten zeigen,..“ und „Es wäre evolutionär nicht sinnvoll, wenn kleine Kinder sich so verhalten würde.“

Sprich, kleine Kinder sind von uns abhängig. Sie wollen uns also immer gefallen und wenn sie „negatives“ Verhalten zeigen, ist es ein Hilferuf, dass gerade etwas nicht stimmt oder es Entwicklungsmäßig gerade eine Phase ist. Beides sollte nie durch Strafen unterbrochen werden, sondern immer empathisch begleitet werden.

Ebenso erwähnt sie, dass es zwei „Typen“ von Kindern gibt – einmal die, die sich stark für ihre (Grund)Bedürfnisse einsetzen und welche, die eher still und zurückhaltend sind, auch wenn sie dadurch viel zu kurz kommen. Ich konnte es an meinen beiden Töchtern erkennen, dass die Große eher zu Typ 2 tendiert und die Kleine definitiv weiß, was sie will und sich dafür stark oder auch laut macht.

Das ganze Buch kann ich absolut empfehlen. Es ist sprachlich gut zu verstehen, erklärt also wirklich sehr gut nachvollziehbar was in der Entwicklung des Kindes alles passiert. Für jedes Erstlings-Elternpaar ein „Muss“, aber auch für Eltern , die schon mehrere Kinder haben. 🙂


Wie Du an der Verlosung teilnehmen kannst

  • Kommentier einfach hier unter den Beitrag warum Du gerne dieses Buch gewinnen würdest.
  • Du musst in Deutschland wohnen
  • Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich

Das Gewinnspiel läuft bis zum 12.02.2018 , 00.00 Uhr.

Viel Glück allen Teilnehmern <3

Eure Lisa

 

124 Kommentare

  1. Mein Sohn ist 2 Jahre alt und hat schon sehr seinen eigenen Kopf…Frau Mireau schreibt hervorragende Bücher und ich würde mich mit der Materie Trotzphase gern intensiver auseinander setzen, um besser gewappnet zu sein 😅Dankeschön für diese Verlosung 🍀🍀🍀

    Antworten

  2. Ach ja,dass wäre was für uns. Die große wird im April 3 uns steckt mitten in der Autonomiephase. Input ist immer gut 🙂

    Antworten

  3. Ui. Ja das Buch könnte ich gut gebrauchen. Mein Sohn steckt mittendrin in der Autonomiephase mit 19 Monaten. Meine Tochter ist zwar schon dreieinhalb aber natürlich ist die Autonomie bei ihr auch noch Thema!

    Antworten

  4. Ich habe das erste Buch von Frau Mierau schon sehr toll gefunden und gern verschlungen und wurde für meine wachsende Familie gerne auch dieses lesen 🙂

    Antworten

  5. Da mache ich doch sehr gerne mit 😉
    Meine 2. Tochter (2,5 Jahre) steckt gerade mittendrin, in der Trotzphase.
    Da dachte ich erst, ich wäre durch meine 1. Tochter schon auf alles vorbereitet und bestens gewappnet – Pustekuchen. Der Terror hat eine ganz neue Stufe erreicht. 😂😂
    Viele liebe Grüße!

    Antworten

  6. Unsere Tochter hat gerade ihren dritten Geburtstag hinter sich gebracht…mehr Begründung braucht es nicht 😀 😉

    Antworten

  7. Liebe Lisa
    Mein Sohn wird am Mittwoch 2 und die „leine!“ Phase beginnt hier gerade. Manchmal kann er sehr deutlich sagen was er (nicht) möchte und manchmal ist er total eingeschüchtert. Ich glaube durch das Buch könnte ich ihn besser in dieser wichtigen und spannenden Phase im Leben begleiten.
    Viele Grüße
    Britta

    Antworten

  8. Ich lese sehr gerne die Bücher von Susanne Mierau und unsere kleine Maus ist etwas über zwei Jahre alt und zeigt uns immer wieder selbständig sie schon ist! Aber man versteht es nicht immer direkt, worum es geht, wenn sie sich unverstanden fühlt! In diesem Buch bekommt man sicher noch viele tolle Tipps!

    Antworten

  9. Meine kleine ist von Anfang an sehr stark und weiß genau was sie möchte.sie wird nun 1,5 Jahre.
    Ich bin zusätzlich Erzieherin und zusammengefasst; man lernt nie aus und ich möchte auf Arbeit, wie auch auf mein eigenes Kind eingehen und mit der Situation umgehen können. Ich denke, dass das Buch einem helfen kann zuzulernen und gelassener zu werden 🙂

    Antworten

  10. …weil der Titel des Buches ein Zitat von meiner Tochter sein könnte….ist hier mehrmals täglich zu hören! Und zwar laut 🙉 Ich würde sehr gerne das Buch gewinnen und lesen und erfahren, wie wir Eltern besser darauf reagieren können und dadurch einen entspannteren Alltag bekommen. 🍀

    Antworten

  11. Unsere Tochter wird jetzt 1.5 Jahre und ist auch schon ein großer Trotzkopf mot richtigen Wutanfällen, auf den Boden schmeißen etc.. Wäre toll, wenn man durch das Buch das Kind nochmals etwas besser verstehen und helfen kann 🙂

    Antworten

  12. ‚Ich! Ich! Ich! Leine! Leine! Leine!‘ Sind bei uns im Moment die meist gesprochenen Wörter des BabyBears.
    Wäre spannend nochmal zu lesen was sich so dabei tut in dem kleinen Köpfchen.
    Und Danke für die Rezession. Klingt sehr interessant das Buch. Lesenswert 😍

    Antworten

  13. Das Buch könnte ich gut gebrauchen, weil hier schon ein Trotzkopf wohnt und der zweite schon in den Startlöchern steht (und es sich schon jetzt abzeichnet, dass da ganz neue Dimensionen auf uns zukommen).

    Antworten

  14. Hallo.
    Ich habe 3 Kinder und 2 von 3 stecken gerade in einer Phase und ich könnte ein paar gute Ratschläge und Tipps sehr gut gebrauchen. Daumen sind fest gedrückt.
    Liebe Grüße und einen schönen Tag .
    Melanie

    Antworten

  15. Ich würde das Buch sehr gerne gewinnen, da wir gerade mitten in der Autonomiephase stecken und ich denke, dass mir dieses Buch seeeeehr helfen würde.
    Nachdem ich es durch habe, würde ich es auch meiner Freundin leihen, die ebenso gerade mit ihrem kleine Racker in der Phase steckt 🙂

    Antworten

  16. Ich warte schon über ein Jahr, dass die Trotzphase vorbei geht. Es kommt immer in Wellen und wir werden ganz schön nass 😀

    Antworten

  17. Ich würde mich sehr über das Buch freuen , da wir auch ein Kind in der Autobomiephase haben. Und die Bücher von Susanne Mierau sind immer toll!

    Antworten

  18. Ich habe schon die anderen Bücher von Frau Mierau. Und das würde jetzt gut passen, da die kleinste 20 Monate ist und gerade in der Autonomiephase steckt.

    Antworten

  19. Meine dritte Maus ist jetzt 1 1/2 Und so langsam wird sie auch autonomer… 🙂 Ich lese Susannes Blog gerne und würde mich über das Buch als Inspiration freuen!

    Antworten

  20. Ich habe einen kleinen Sohn, den ich gerne besser verstehen würde.
    Gerne hätte ich ein Exemplar des Buches.

    Grüße
    Sarah

    Antworten

  21. Meine kleine Maus ist zwar erst 10 Monate, allerdings zeigt sich bereits jetzt, dass sie ihren eigenen Kopf hat und viel quirliger ist als viele andere Babys im Bekanntenkreis.
    Das Buch ist sicherlich eine tolle Hilfe dabei sie besser zu verstehen und durch die Autonomiephase zu begleiten.

    Antworten

  22. Wir würden uns riesig über das Buch freuen 🍀. Unsere kleine Hanni ist kürzlich zwar erst 1 Jahr geworden, dennoch hat sich schon (oder zum Glück 😊) ihren eigenen Kopf, ich bin gespannt auf viele neue Erfahrung mit ihr und ich glaube, das Buch würde mich dabei super Unterstützen, um meine kleine Maus einfach noch besser zu verstehen, zu stützten und zu stärken.
    Danke für die tolle Gewinnchance ☀️

    Antworten

  23. Es wäre toll das Buch zu gewinnen da ich manchmal einfach nicht weiß was in dem Kopf unserer 2,5 jährigen vorgeht. Ich würde sie so gerne besser verstehen und denke das, das Buch uns sehr weiter helfen würde. Einen kleinen Bruder von 9 Monaten hat sie auch noch 🙂

    Antworten

  24. Ich würde dieses Buch so gerne gewinnen, da mein kleiner Wirbelwind mit seinen zwei Jahren schon ganz genau weiß was er will und mir nichts wichtiger ist, als ihn geborgen und mit viel Feingefühl durch die Autonomiephase zu begleiten, viele Situationen besser verstehen zu können und ihm somit eine gute Mama sein zu können. Ich bin davon überzeugt, dass dieses Buch, wie alle Bücher von Susanne, sehr dabei helfen kann.

    Antworten

  25. Mein Kind testet gerade Grenzen aus, inklusive Tobsuchtsanfälle…. Ich würde mich sehr über das Buch freuen, würde meinem Zwerg so gerne mehr Helfen mit diesen starken Emotionen umzugehen!

    Antworten

  26. Das wäre was für uns! Der Große ist 4 Jahre alt, und noch immer mitten drin in der Trotzphase. Die Kleine ist 9 Monate alt, wird auch noch reinkommen… Könnten wir also super gut brauchen!

    Antworten

  27. Ich würde mich sehr über das Buch freuen, da mein kleiner Schatz mit seinen 2,5 Jahren grad mitten in der Phase steckt. So ein Input wieso, weshalb, warum er grad so reagiert, wäre sehr hilfreich 🙂

    Antworten

  28. Dieses tolle Werk passt perfekt in unsere kleine Familie… mit 1,5 Jahren ist die kleine Madame nämlich schon mächtig eigensinnig und erstaunt uns jeden Tag aufs Neue. Als Frühchenmama würde ich mich ganz besonders freuen!

    Antworten

  29. Ich würde das Buch gerne gewinnen da wir langsam aber sicher auf die Phase zusteuern. Es wäre eine gute Unterstützung in der Zeit.

    Antworten

  30. Ich habe 2 süße Mädels im Alter von 2 und 4 Jahren. Sie sind wirklich toll, bringen mich aber natürlich manchmal an meine Grenzen. Das Buch würde ich gerne gewinnen, um das Verhalten meiner Zaubermäuse besser zu verstehen und etwas gelassener zu reagieren.

    Antworten

  31. Oh es wäre einfach so passend. Meine Tochter 2 Jahre und 4 Monate hat jetzt ihre ersten richtigen Wutanfälle. Ich verfolge Susanne Mierau schon länger und finde Ihren Ansatz einfach toll!

    Antworten

  32. Oh ja, wir sind auch gerade mittendrin in dieser Phase und es fällt einem schon manchmal ganz schön schwer nicht die Ruhe und Geduld zu verlieren.
    Ich würde mich sehr über das Buch freuen und es wenn ich es ausgelesen habe an meine Freundin weitergeben.

    Antworten

  33. Wir würden gerne das Buch lesen ❤. Unsere große ist mittlerweile 2 1/2 Jahre und der kleine Bruder fast 5 Monate aber auch da kommt oft der kleine trotzbock durch, was es nicht immer einfach macht. Ich hoffe mich dadurch noch besser in die rein versetzen zu können, gerade auch in Bezug auf das geschwisterchen.

    Antworten

  34. Ich bin ein Fan von Susanne Mierau, ihre Blog-Beiträge und Bücher helfen mir sehr bei der Bewältigung alltäglicher Konfliktsituationen mit meiner 2-jährigen Tochter. Ich denke, dass mir dieses Buch zukünftig sehr helfen könnte, um in manchen Situationen gelassener bleiben zu können und meiner Tochter mehr auf Augenhöhe begegnen zu können.

    Antworten

  35. Auch ich bin ein großer Fan von Susanne Mierau. Ich mag ihre Art des Schreibens sehr und kann mich damit zu 100% identifizieren. Mein Töchterchen ist 5 Monate alt und ich bin schon sehr gespannt, was da auf uns noch so zu kommen wird 😊. Dabei würde dieses Buch mit Sicherheit ein hilfreicher Alltagsbegleiter werden.

    Antworten

  36. Bis zur Trotzphase ist zwar noch etwas Zeit, aber so kann ich mich schon mal vorbereiten.;-)

    Antworten

  37. Ich würde gerne mehr von Susanne Mirau lesen. Meine Lütte kommt jetzt gerade im Kleinkindalter an.

    Viele Grüße aus Hamburg

    Antworten

  38. Meine Tochter wir in einem Monat ein Jahr alt und ich würde mich gerne schon einmal wappnen 😉

    Antworten

  39. Mein Sohn ist nun schon ein Jahr und 3 Monate um ihn auch bei den nächsten Schritten weiterhin gut begleiten zu können wünsche ich mir dieses Buch

    Antworten

  40. Ich würde mich freuen, wenn ich das Buch gewinne. Ihre Artikel mag ich sehr. Ich habe zwei Mäuse, 2 und 4.

    Antworten

  41. Wir stecken so langsam mitten drin in diesem tollen Ding namens „Autonomiephase“. Unser Sohn ist gerade 2 geworden und spricht aber noch sehr wenig – vllt hilft mir da dieses Buch viel weiter ihn besser zu verstehen und begleiten zu können ♡ wir würden uns tierisch darüber freuen!

    Antworten

  42. ZB weil wir das fast täglich von unserer Tochter zu hören bekommen, und das zweite Kind ist unterwegs. Würden uns sehr freuen über dieses Buch 😊🍀

    Antworten

  43. Meine Tochter ist jetzt 2 und ich glaube bei ihr hatte die Autonomiephase schon mit 4 Monaten begonnen 😅 Da mit der bevorstehenden Ankunft ihres kleinen Bruders noch eine Herausforderung auf uns zu kommt, würde ich mich riesig über ein paar Erklärungen und Tipps durch das Buch freuen!

    Antworten

  44. Meine Tochter wird nächste Woche 1 Jahr alt und ich habe bei meiner Nichte diese Phase miterlebt 😱 deshalb möchte ich mich gerne dafür wappnen 😉

    Antworten

  45. Oh so ein tolles Buch 😍 Bei uns dauert es nicht mehr lange bis diese Phase beginnt. Ich wäre sicher gut gerüstet, wenn ich das Buch vorher lesen könnte.

    Antworten

  46. Mein Sohn ist 2,5 Jahre alt. Ich finde diese Phase extrem interessant, aber komme auch öfter an meine Grenzen. Jeder Input tut gut und gibt mir Rückhalt und hilft ihn besser zu verstehen und weniger an mir zu zweifeln 😉

    Antworten

  47. Ich würde gerne das Buch lesen. Bin immer für neue Tipps offen. Habe einen Sohn mit 5 einen mit 2 und der dritte ist unterwegs.

    Antworten

  48. Hallo, ich besitze noch kein Buch von Susanne Mierau, habe aber immer ihren Blog gelesen. Da meine Tochter mit 20 Monaten die ersten Anzeichen der Trotzphase zeigt, würde uns als Eltern das Buch bestimmt eine große Hilfe sein! 🙂

    Antworten

  49. „Ich will das nicht! Ich will alleine! Ich mag das nicht! Ich möchte jetzt schreien!“- für mich ganz klar und einfach. Aber meine Eltern schauen mich oft mit großen Augen an und wissen nicht, was ich meine. Ich glaube, der Ratgeber könnte den beiden ein wenig auf die Sprünge helfen. Darüber freuten die beiden sich sicherlich ganz tüchtig.

    Antworten

  50. Wir haben hier auch einen großen Trotzkopf und es gibt fast täglich Situationen wo wir an unsere Grenzen stoßen. Das Buch wäre also super für uns 😉

    Antworten

  51. Für unseren willensstarken Hasen 🐰!
    Und mal sehen,wie seine kleine Schwester uns in 2-3 Jahren noch fordern wird😁!
    Man lernt ja nie aus!

    Antworten

  52. Ich hab zwei kleine Jungs die in der Trotzphase sind, deshalb würde ich mich über das Buch freuen!

    Antworten

  53. Wir sind gerade mitten in der Trotz- und Autonomiephase und erwarten bald Kind Nummer 2, wird also sicher ne aufregende Zeit und da wird mir jeder Tipp hilfreich sein!! ❤️

    Antworten

  54. Als Erstmama der kleinen Frieda (3,5 Monate) würde mich das Buch sicher gut auf alle anstehenden Stürme vorbereiten u. helfen diese souverän zu umschiffen 😊

    Schöne Grüße

    Antworten

  55. Bei unserem Sohn fing es schon mit 8 Monaten an. Langsam müssen wir uns wappnen. Das Buch wäre eine gute Vorbereitung.

    Antworten

  56. Das klingt so, als könnten wir das Buch gut gebrauchen 😊 Der Große ist bald 4 Jahre und der Kleine 15 Monate. Beide haben ihren ganz eigenen Kopf und da kann ein bisschen Unterstützung nicht schaden 😉

    Antworten

  57. Ich mag die Bücher von Susanne Mireau wegen ihrer wertschätzenden und liebevollen Perspektive aufs Kind und die dazu passenden fachlichen Begründungen. Die Rezension klingt vielversprechend und für mich als Mama einer Typ 1 und einer Typ 2 Tochter wäre es sehr interessant zu lesen 🍀☺️

    Antworten

  58. Über dieses Buch würde ich mich sehr freuen. Unser Sohn ist 2,5 Jahre und mitten in der Autonomiephase, was nicht immer einfach ist und viel Geduld und Empathie erfordert. Ein paar Denkanstöße und Ratschläge sind da sehr hilfreich, vor allem von Susanne Mierau, deren Artikel ich sehr schätze 🙂

    Antworten

  59. Wie du schon sagst: Weil dieses Buch für uns als Erstlingseltern einfach ein Muss ist! 🙂

    Antworten

  60. Ui, ich habe schon Sorge wenn es dann richtig los geht, es zeichnet sich schon jetzt ein „starker“ Charakter ab 😉

    Antworten

  61. Unser erster Sohn ist nun ein halbes Jahr alt. Die Trotzphase liegt also noch vor uns, aber ich finde, der Ansatz des Buches hört sich spannend und richtig an. Daher rein in den Lostopf!

    Antworten

  62. Für meine berufliche Tätigkeit und auch für mein Privatleben mit 2 Enkelkindern , deren Lieblingssatz zur Zeit “ Nein,Nein, ich will nicht !!! ist,wäre das Buch eine hilfreiche Bereicherung im Alltag.🍀

    Antworten

  63. Genau das Richtige für unsere Patchworkfamilie-mit der Bonustochter fast 2Jahre alt und dem kleinen Würmchen 7Wochen alt…wäre richtig toll😊

    Antworten

  64. Für meine berufliche Tätigkeit und auch für mein Privatleben mit 2 Enkelkindern, deren Lieblingssatz zur Zeit “ Nein,Nein,ich will nicht,ist,wäre das Buch eine hilfreiche Bereicherung im Alltag. 🍀

    Antworten

  65. Brauche dieses Buch unbedingt, weil ich festgestellt habe, dass ich auch nach zwei Kindern gerade mit dem dritten immer noch viel zu lernen habe 😊

    Antworten

  66. Wir stecken gerade mittendrin 🙄😆 Eine neue Perspektive auf die Dinge ist sicherlich hilfreich!

    Antworten

  67. Das wäre genau das richtige für uns. Unsere „Grosse“ ist jetzt 2 1/2 und ist mitten in der Autonomie Phase.
    Sie ist genauso ein Dickkopf wie mein Mann und ich, was das ganze für uns alle zu einer riesen Herausforderung macht.

    Mit dem Buch würde ich mich 2 Stunden in die Badewanne verkriechen um Kraft zu tanken für dieses wundervolle aber auch anstrengende Räubermädchen

    Antworten

  68. Hallo!
    Toll, dass es diese Verlosung gibt.
    Das Buch ist für meinen Mann, damit es mehr Verständnis und weniger Stress in jeder Hinsicht zwischen ihm und unserem Sohn gibt.

    Antworten

  69. Mein Schatz ist jetzt fast 11 Monate alt. Obwohl uns die Autonomiphase noch bevor steht, habe ich das Gefühl, dass es jetzt schon los geht. Ich denke, das Buch wäre eine gute Hilfe. Ich habe mich am Anfang so unvorbereitet gefühlt mit dem Kleinen. Erst als er vier Monate alt war, habe ich das Thema Bindung und AP kennengelernt und recherchiere seitdem fleißig in sämtlichen Büchern und Blogs zu dem Thema. Ich bin so froh und dankbar, dass es immer mehr Menschen gibt, die einem zeigen dass es einen besseren Weg gibt, als das was man leider noch oft geraten bekommt in Sachen Erziehung 🙂 – zum Glück geht alles viel leichter und schöner!

    Antworten

  70. Mein Sohn ist zwar noch erst 10 Monate alt, hat aber bereits jetzt einen starken Willen und ich denke, da kommt noch Einiges auf uns zu. Die Beiträge von Susanne Mierau helfen mir als „Erstlings-Mama“ immer schon enorm und ich habe so viel Gutes über das Buch gehört, dass ich auch das wahnsinnig gerne mal lesen würde!

    Antworten

  71. Mein Sohn ist zwar erst 10 Monate alt, hat aber einen starken Willen und ich denke, da kommt noch Einiges auf uns zu. Die Beiträge von Susanne Mierau helfen mir als „Erstlings-Mama“ immer sehr und ich habe über das Buch so viel Gutes gehört, daher würde ich das auch sehr gerne mal lesen und würde mich über einen Gewinn sehr freuen!

    Antworten

  72. Ich habe zwei Kinder, bei denen Autonimie immer wieder Thema ist. Über Zuspruch und gute Tipps durch das Buch kann ich gut brauchen und würde mich daher sehr über das Buch freuen!A

    Antworten

  73. Danke für diese Rezension! Ich bin uch schon gespannt auf das Buch, es zu gewinnen wäre natürlich super 🙂

    Antworten

  74. Der Erste ist so langsam aus der Trotzphase raus, aber der zweite kommt in nicht all zu ferner Zukunft rein, da wäre ich gerne besser vorbereitet 🙂

    Antworten

  75. Ich würde das Buch gerne als Geschenk für eine Freundin gewinnen. Ich hab es selbst schon und fand es sehr gut geschrieben und es ist wirklich hilfreich! 😊

    Antworten

  76. Meine 15 Monate alte Maus hat jetzt schon ganz oft ihren eigenen Kopf. Ich denke das Buch würde mir sehr helfen! 😊

    Antworten

  77. Eine wunderbare Verlosung! Das Buch steht schon eine ganze Weile auf meiner Wunschliste und langsam aber sicher kommen wir in die Autonomiephase. Um diese so angenehm wie möglich für uns alle zu gestalten, würden wir uns sehr über das Buch freuen. Lg

    Antworten

  78. Wir leben mit einem kleinen süßen und besonders willensstarken Mädchen zusammen 😉
    Nach ihrem 2. Geburtstag gab es genau zwei Situationen, die mich stark an meine Grenzen brachten und ich letztlich weinend vor meinem wütenden, sich selbst verletztenden Kind saß. Ich möchte solchen Situationen zwar weiter gern intuitiv begegnen, aber mit einer deutlich größeren Spur Sicherheit. Daher freue ich mich ausgesprochen, sollte ich das Buch gewinnen 🙂
    Übrigens … nach diesen Wutanfällen kam mein Kind zu mir, drückte sich an mich und sagte: „nicht weinen Mama, alles gut Mama“ – da habe ich gleich wieder geweint!

    Antworten

  79. nie falsch, nie zu spät, nie zu wenig Informationen um seine Kinder vielleicht besser zu verstehen…

    Antworten

  80. Ich möchte es gern gewinnen um eine andere Perspektive auf die Erziehung zu bekommen. Ich nöcjtebsich, dass mein Partner seine eigene konservative Erziehung mehr hinterfragt und wir Alternativen finden um besser gemeinsam auf unser Kind einzugehen. Von Anfang an.

    Antworten

  81. Wir würden uns sehr über das Buch freuen, vor allem weil es manchmal sehr schwierig ist, mitten in der Automomiephase zu stecken 😩 Für alle 💖

    Antworten

  82. Huhu,unser Großer wird jetzt drei und wir sind voll drin im “Ich will aber…!“ „Nein!“ Das ist manchmal ganz schön anstrengend. Gerade mein Mann bekommt es im Moment sehr zu spüren und kann damit schlecht umgehen. Ich würe mir das Buch für ihn wünschen,da er Ratschläge von mir eher weniger gut annehmen mag…Das Buch wäre da eine großartige Unterstützung für mich bzw. meinem Mann untergejubelt 😉 Danke für die Chance! Herzlichen Gruß, Sandra

    Antworten

  83. Oooh, das Buch wäre toll..denn dieses „ich will aber nicht“ kommt jetzt so richtig durch und da meine Tochter noch nicht spricht, manchmal sehr schwer zu kommunizieren. Ich würde gerne mehr erfahren. Und zudem habe ich noch nie gewonnen 🙂

    Antworten

  84. Oh das Buch wäre genau richtig für uns. Mit fast 2 Jahren hat unser Kleiner schon seinen eigenen Kopf. Manchmal echt zum Haare raufen.

    Antworten

  85. Oooh, das habe ich schon lange auf meinem Wunschzettel 🙂 und nach der heutigen Wutattacke wäre es nicht schlecht jetzt endlich mal darin zu lesen 😀

    Antworten

  86. Mein Sohn ist 2,5 Jahre alt und hat viel Temperament. Ich liebe das! Mein Mann und ich haben viel Spaß mit ihm. Leider bin ich momentan aber alleine mit dem Kleinen und merke, wie er mich fordert. Ich erwische mich beim Schreien und Drohen, obwohl das Methoden sind von denen ich nichts halte. Leider habe ich im Bekanntenkreis kaum Möglichkeiten zum Austausch, da die Kinder entweder noch kleiner sind oder die Eltern weniger Wert auf Bedürfnisse legen. Ich fühle mich alleine und überfordert und merke, dass ich an meine Grenzen stoße. Und das obwohl ich nichts mehr will, als eine tolle Zeit mit meinem Jungen zu erleben. Kommentare wie „Du musst konsequent sein“ und „Lass dir nicht auf der Nase rumtanzen“ führen dazu, dass ich kaum noch Lust habe darüber zu reden.
    Das Buch würde mir sicher helfen…

    Antworten

  87. Ich würd mich über das Buch sehr freuen! Wir haben einen Sohn mit 3 und die kleine Schwester ist mit ihren 8 Monaten schon ganz schön mobil und nervt jetzt auch noch 😉 Da sind wir grad ganz schön gefordert…

    Antworten

  88. Mein Sohn ist im Dezember ein Jahr alt geworden und zurzeit sehr temperamentvoll und versucht in sämtlichen Situationen seinen kleinen Kopf durchzusetzen und das auch gern durch lautes Weinen und Wutanfälle. Er ist mein erstes Kind und ich bin für jeden guten Tipp dankbar. Deshalb wäre dieses Buch genau das Richtige für mich ❤

    Antworten

  89. Mein Sohn ist gerade ein Jahr alt geworden, er zeigt schon jetzt manchmal ganz deutlich was er will und was nicht- auf die richtige „Trotzphase“ könnte uns das Buch sicher super vorbereiten!

    Antworten

  90. Das Buch würde mich beruflich und auch privat sehr nützlich sein. Ich mache demnächst mein Anerkennungsjahr und ich habe einen sehr temperamentvollen kleinen Jungen, der mich oft an meine Grenzen bringt. Was ich als eingehende Erzieherin nicht so von mir erwartet hatte. Na ja, mama sein, ist noch mal was anderes als der Beruf.
    Das Buch finde ich sehr interessant.
    Liebe Grüße

    Antworten

  91. Wow, schon so viele Kommentare…
    Ich versuche mein Glück trotzdem.
    Minimann ist gerade 8 Monate, so hätte ich noch ein bisschen Zeit, das Buch zu lesen, bis diese tolle Zeit beginnt….

    Antworten

  92. 💞💞💞😍😍😍Oooh wir würden uns riesig über das Buch freuen!!!
    Es wäre richtig super und ich möchte es unbedingt lesen um diesen Entwicklungsschritt noch besser verstehen zu können. Und vorallem dass wir unsere Tochter noch besser dabei begleiten können.💗💗💗 💞💞💞

    Antworten

  93. Das Buch käme genau zur richtigen Zeit! Unsere Tochter ist jetzt eineinhalb Jahre alt und seit einer Woche möchte sie alles alleine machen. Es ist spannend zu sehen und ich würde mich sehr freuen, alles darüber einmal nachlesen zu können, damit wir sie noch besser dabei begleiten können.

    Antworten

  94. Oh, das Buch steht schon auf meinem Wunschzettel… Unsere Tochter (15 Monate) ist schon immer recht temperamentvoll und entspricht wohl eher dem Typ 1 – da würde ich gerne mehr zu lesen 🙂

    Antworten

  95. Ich freue mich über Gewinnspiel, das Buch möchte ich nämlich gerne lesen und hoffe auf mein Glück.

    Antworten

  96. Hallo ihr Lieben,
    ich würde mich so sehr über dieses Buch freuen. Bei uns kommt es ständig zu Emotions-Achterbahnfahrten. Und manchmal verliert man im Alltag leider ab und zu die Sichtweise des Kindes. Ich glaube, dass das Buch kann einen an die Hand nehmen Zum besseren innehalten und verstehen. Und nimmt einem wahrscheinlich auch den Druck.
    PS: auch wenn ich es nicht gewinne, werde ich es mir bald kaufen, da ich schon lange damit liebäugle 😉

    LG

    Antworten

  97. Mein Sohn wird in 4 Wochen 3 Jahre alt und ich habe noch nie so viel nach etwas im Internet recherchiert, wie man heil aus der Trotzphase kommt.
    Hilfe !

    Antworten

  98. Hallo,
    Ich bin immer auf der Suche nach guten Büchern, daher erst mal Danke für die Rezension. Das was Du geschrieben hast, hat mich überzeugt. Die Trotzphase haben wir zum Glück noch nicht erreicht. Er hat jedoch seit der Geburt einen starken Willen und teilt ihn uns auch gern mit. Ich würde mich freuen, wenn ich mal Gewinne. So haben wir die Chance das ein oder andere besser zu verstehen.
    Schöne Grüße

    Antworten

  99. Das Buch würde mich sehr interessieren, da unser Sohn eher dem Typ 1 zuzuordnen ist, und ich mich sehr gerne noch besser informieren würde, wie ich ihn gut durch diese Phase begleiten kann.

    Antworten

  100. Unsere Tochter Nele ist zwar noch klein (4 Monate). Trotzdem wäre es schön, ein Exemplar zu gewinnen, um für die Trotzphase gewappnet zu sein.
    Ich finde, der Artikel liest sich schon sehr gut und ich würde gerne mehr darüber erfahren als Erstlingsmami. 🙂
    Viele Grüße

    Antworten

  101. Warum ich gerne das Buch gewinnen möchte? Weil meine Tochter gerade mitten in dieser wunderbaren Phase steckt und uns das beide manchmal zur Verzweiflung treibt…

    Antworten

  102. Das Büch wäre genau richtig. Der Große (4.5J) ist immernoch in der Phase zu lernen wie er z.B. mit starken Gefühlen umgehen kann. Und der Kleine (2J.) hat seid neuestem Wutanfälle manchmal bis er spuckt. Trösten nimmt er dann kaum oder erst spät an. Vielleicht sind gute Tipps in dem Buch, mit meinen willensstarken/sensiblen Kids umzugehen.

    Antworten

  103. Unsere Tochter ist jetzt 16 Monate und entwickelt sich zu einer willensstarken Persönlichkeit. Das soll ja auch so sein. 😊 Dennoch ist es manchmal reine Nervensache und man stößt an seine Grenzen. Spätestens da angekommen, stellt man sich dann die Frage, wie kann ich jetzt noch am besten reagieren oder ob man seinen Tank mit Empathie irgendwie zwecklos entleert. 🤔 Kommt das denn alles auch bei meinem Trotzkopf an oder prallt es regelrecht ab?!? 🤷‍♀️
    In solchen Situationen versteht man irgendwann irgendwie gar nichts mehr. 🙈🙉🙊 Es hilft manchmal ungemein, wenn man weiß, dass es anderen Eltern auch so geht und dass man nachvollziehen kann, was so komplexes in den Kindern vorgeht. Sei es die Wut, das Schlaf- oder auch das Essverhalten.
    Wir würden uns sehr über dieses Buch freuen. Zumal wir noch kein Werk von Frau Mierau gelesen haben. 🌸📖🌸

    Antworten

  104. Der Dreijährige treibt mich in den Wahnsinn, hilfreiche Lektüre wäre super – auch, damit ich gewappnet bin, wenn es beim Kleinen soweit ist.

    Antworten

  105. Ich würde mich sehr über das Buch freuen 🙂 Mein kleiner Sohn ist 2,5 Jahre alt und mitten in der – ich nenn sie mal- „Für Kind und Eltern nicht ganz so einfache Phase“ 😉 Das Buch wäre bestimmt hilfreich, die ein oder andere Situation besser zu verstehen bzw. gemeinsam meistern zu können.

    Antworten

  106. Ich würde das Buch gerne meinem Bruder schenken, der zum ersten Mal Papa ist und diese Phase noch vor sich hat. 😅😁
    Damit er bzw. seine Partnerin sich darauf vorbereiten können. Das wäre toll 😍🍀

    Antworten

  107. Das Buch würde ich gern haben. Sohn 1 ist mit 3 3/4 mitten drin in der Autonomiephase und Sohn 2 mit 4 Monaten steht uns auch noch bevor. Aber da haben wir ja noch Zeit bis dahin…

    Antworten

  108. Ich würde mich über dieses Buch sehr freuen. Mein großer ist gerade in dieser wunderschönen Phase, meine Tochter wird ihn bald folgen und ich würde es auch beruflich verwenden in der Krippe. 🍀

    Antworten

  109. Ich schätze die Literatur von Frau mierau sehr und möchte das gut gern für unseren Kindergarten gewinnen… auch Pädagog*innen profitieren davon…
    LG Carola

    Antworten

  110. Ich würde das Buch gerne lesen, weil meine Tochter so langsam aber sicher in die Autonomiephase kommt. Im ersten Jahr war das mit dem geborgenen Familienleben noch relativ einfach. Aber nun gerate ich immer wieder in Situationen, die mich fordern und an meine Grenze bringen – da könnte ich etwas Unterstützung durch die Tipps von Susanne Mierau gut gebrauchen!

    Antworten

  111. Mein Sohn ist gerade 3 geworden und die Autonomiephase ist bei uns immer noch Thema. Bisher habe ich wenig darüber gelesen und manchmal denke ich mir das wäre schon nicht schlecht wenn ich mich mehr darüber belesen würde. Das Buch ist sicher sehr gut geschrieben , die Autorin kennt man ja…
    Daher hüpfe ich gerne mit in den Lostopf.

    Liebe Grüße
    Bianca

    Antworten

  112. Für uns wäre das Buch genau das richtige, unsere Große ist jetzt 2,5 und fängt an ihren Willen zu finden und durchzusetzen. Nachdem was ich bisher über das Buch gelesen habe, ist es genau der richtige Begleiter für uns und bereitet uns für den kleinen Bruder auch auf alles vor.
    …deshalb rein in den Lostopf.

    LG Linda

    Antworten

  113. Ich habe auch zwei unterschiedliche Kinder! Der erste ist pflegeleicht, die zweite sehr anstrengend und eigensinnig! Würde mich riiiieeesig freuen 😍

    Antworten

  114. Oh, da hüpfe ich doch gerne noch mit rein. Mein Sohn steuert gerade zieldtrebig in diese Phase rein. Außerdem finde ich alles rund um die kindliche Entwicklung super spannend. Es erleichtert es ungemein, zu Wissen was da in den kleinen Köpfen passiert.

    Antworten

  115. Ich bin sehr überrascht wie früh die Autonomiephase beginnt und möchte gerne meinen Sohn (1,5 Jahre) so gut es geht dabei begleiten. Da wäre das Buch sicherlich eine große Hilfe. 🍀🍀🍀

    Antworten

  116. Tolles Gewinnspiel! Warum dieses Buch!? Weil Püppi scheinbar grad mittendrin in der Trotzphase steckt und Mann & ich manchmal mit unserem Latein am Ende sind! 😉

    Antworten

  117. Ich hüpf auch noch schnell in den Lostopf. Hier fängt dieser Prozess gerade an und ich bin für Hinweise dankbar.
    Gruß Sonja

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.