(Anzeige) Ein gesundes Frühstück mit Smoothies – Leckere Smoothies von Jütro Tiefkühlkost

Ich habe mir vor einigen Monaten einen guten Mixer angeschafft und wollte damit tolle, leckere Smoothies machen. Tatsächlich mache ich meist nur einfache Bananen-Smoothies damit, da mir immer eine oder mehrere andere Zutaten fehlten.
Jetzt habe ich die Jütro Tiefkühlkost Smoothies entdeckt – sie kommen in einer großen Packung und enthalten sechs Portionen. Eine Portion entspricht einem Glas (Ikea) – das ist total genial, denn ich habe meistens zu viel oder zu wenig gemixt und das ist dann doch etwas nervig.
 
Wie ihr hier sehen könnt, sind diese kleinen Portionsbeutel echt super. Übrigens ist alles in einer super Größe zugeschnitten (die Früchte), sodass der Mixer das gefrorene Obst echt gut zerkleinern kann.

Kleine Portionsgrößen

Ich liebe nichts mehr, als am Morgen aufzustehen und erstmal einen leckeren Smoothie zu trinken – naja, oder auch Kaffee 😉
Aber ein Smoothie bringt mir morgens immer total viel Energie – vielleicht auch, weil ich weiß, was alles drin steckt: Früchte pur. Kein (haushalts-)Zucker, sondern einfach nur gesundes Obst (und ggf Gemüse).

Tropical Thunder – Ananas, Kiwi & Mango

Meine kleinere Tochter findet Smoothies auch total super – die Große ist eher abgeneigt, da die Farben sie doch etwas erschrecken.
Am Wochenende haben wir dann mal drei Sorten probiert – es war herrlicher Sonnenschein und sogar etwas wärmer (trotzdem noch kalt *bibber*) als an den vorigen Tagen – perfektes Smoothie-Wetter.
Ich hatte mir zuvor bei Jütro drei Sorten ausgesucht: „Tropical Sunrise“, „Tropical Thunder“ und „Berry-Mix“.
Mein absoluter Favorit ist „Tropical Sunrise“, aber vielleicht auch, weil ich es ’schlicht‘ lieber mag.
jütrotiefkühlkost.jpg

Tropical Sunrise (links), Berry-Mix und Tropical Thunder

Das gute – auch an fertigen Smoothies – ist, dass ich trotzdem noch zusätzlich Zutaten reinmachen kann. Reife Bananen z.B. liebe ich in Smoothies.

Eis aus einem Smoothie?!

Aber wer nicht so auf Smoothies-trinken steht (oder wer auch ein Kind hat, dass lieber Eis isst, als Smoothies zu trinken), für den habe ich jetzt eine super Rezeptvorlage für ein leckeres Eis:
  • Smoothie fertig machen (z.B. die portionierbaren Packungen von den Jütro Smoothies)
  • etwas Agavendicksaft
  • Eisförmchen

Ihr mixt die Smoothiemischung (oder halt eure eigene Mischung) mit 1-3 Esslöffeln Agavendicksaft (ihr solltet unbedingt probieren, nicht, dass es noch zu sauer ist) und füllt den Smoothie in die kleinen Eisförmchen und gebt das alles für ein bis zwei Stunden in die Tiefkühltruhe.

Danach habt ihr ein wunderbar leckeres Smoothie-Eis, das schmeckt dann sogar den Kindern – und: es ist gesund, geht schnell , ist günstig und ihr wisst was drin steckt. Bei einigen Sorten braucht ihr nicht mal den Agavendicksaft, z.B. wenn eine reife Banane enthalten ist, da es dann schon süß genug ist.

Wir haben am Wochenende allerdings nur die normalen Smoothies gemacht, da das Wetter trotz Sonne immer noch zu kalt war (mir war jedenfalls kalt) um Eis zu essen. Da wir aber noch reichlich Packungen übrig haben, werden wir bald mal Eis machen.

Bei Beeren mache ich immer einen ordentlichen Schuss Agavendicksaft oder anderes süßes mit rein – ansonsten ist es uns allen zu sauer.

Was sind denn eure liebsten Smoothie-Rezepte und habt ihr auch schon von den fertigen Smoothies von Jütro gehört?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.