Die 8-Minuten-Kekse

Die 8-Minuten-Kekse

28. Mai 2016 7 Von Lisa

Letztens habe ich auf Facebook berichtet, das Emia nach ‚Cookie‘ verlangt hat und wir aber keinerlei Kekse zuhause hatten.

So eine blöde Situation.

Ich hatte nun zwei Optionen:

  1. Sie in ihrer Trauer / Wut begleiten – oder sie einfach meckern lassen (was hier undenkbar ist)
  2. Kekse backen

Ich entschied mich für zweitens – weil es die bessere Alternative war und ich auch die Zutaten zuhause hatte, somit sprach nichts dagegen.

Da die Kekse nicht sonderlich viele Zutaten benötigen und die Gesamtzeit nur um die acht Minuten beträgt , sind sie auch mal schnell zwischendurch zu machen. 🙂

Ihr wollt nun sicherlich das Rezept für diese Wunderkekse haben 😀

Hier an dieser Stelle möchte ich sagen, dass es keine veganen Kekse sind. Ebenso enthalten sie Zucker, falls es für den ein oder anderen dann nicht in Frage kommt, dann versucht sonst einen Zuckerersatz wie z.B. Agavensirup zu nehmen – das werde ich übrigens auch heute probieren 😉

HOW TO BAKE GANZ SCHNELL KEKSE

Zutaten:

  • 60 Gramm Haferflocken
  • 90 Gramm Zucker
  • eine Tüte Vanillezucker
  • 1 Esslöffel Mehl
  • etwas Backpulver
  • Etwas Abrieb einer Orange (optional)
  • 50 Gramm Butter
  • ein Ei

Zubereitung:

Alles , bis auf Butter und Ei, verrühren. Die Butter etwas erwärmen, bis sie flüssig ist. Zu dem Gemisch geben und verrühren – es reicht ein normaler (Holz-)Löffel.

Das Ei unterrühren bis ein glatter Teig entstanden ist.

Auf ein Backblech mit Backpapier macht ihr nun neun kleine ‚Häufchen‘ mithilfe einen Teelöffels.
Nicht platt drücken und nehmt lieber nur einen halben Teelöffel. Die Kekse werden beim backen ziemlich groß und platt.

Bei 200°C Umluft 6 Minuten backen.

Kekse

Abkühlen nicht vergessen – sind verdammt heiß!

Und dann können sie ratzfatz aufgefuttert werden. Ist hier ein Hit – nicht nur bei meiner Tochter!

IMG-20160523-WA0202[1]

Bringt eure Lieblingszutat mit rein

Das ist super easy, denn das Rezept eignet sich dafür total gut.
Z.B. etwas Kakaopulver, Zimt , Zitronenabrieb oder etwas Saft? 

Schreibt mir gerne in die Kommentare, wie ihr die Kekse findet und ob ihr noch eine besondere Note mit rein gegeben habt. 

Eure Lisa